Grundzüge der Börsenorganisation

Welches sind die Grundzüge der Börsenorganisation?

Weil an der Börse vertretbare Ware nach blosser Benennung gehandelt wird, können die Geschäftsabschlüsse weitgehend schablonisiert werden. Gattung, Qualität, Erfüllungszeit und Erfüllungsort, oft sogar die einem Abschluss zugrunde liegende Menge, sind zum voraus feststehend, so dass an der Börsensitzung für die abzuschliessenden Geschäfte nur noch die Preise festzusetzen sind. Die Typisierung der Ware und die Schablonisierung des Geschäftsabschlusses macht die persönliche Anwesenheit von Käufern und Verkäufern überflüssig; an der Börse können Geschäfte ebenso gut durch Mittelspersonen, Kommissionäre und Makler abgeschlossen werden. Um einen reibungslosen Geschäftsabschluss mit zuverlässiger Preisermittlung und eine einwandfreie Erfüllung der abgeschlossenen Geschäfte zu gewährleisten, ist der Handel an der Börse in den meisten Ländern staatlicher Aufsicht unterstellt, und zum Geschäftsabschluss an der Börse sind nur staatlich konzessionierte Agenten zugelassen, die den strengen Anforderungen des Börsengesetzes und der Börsenreglemente entsprechen (Kaution!).

Für die Effektenbörsen in Zürich und Basel wird die staatliche Kontrolle ausgeübt vom Börsenkommissariat, das aus einem oder mehreren Börsenkommissären und dem Börsenschreiber besteht. Eine Börsenkommission ist als beratendes Organ mit der Aufstellung der Reglemente, der Konzessionserteilung sowie mit der Festsetzung der Kautionen und der Konzessionsgebühren betraut. Die Börsenagenten sind in Zürich im Effektenbörsenverein, in Basel in der Börsenkammer zusammengeschlossen. In die Kompetenz dieser Vereinigungen fällt die Schaffung von Reglementen für den Verkehr mit Wertpapieren, die Aufstellung von Bestimmungen über die Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel und die Sicherung der Erfüllung der abgeschlossenen Geschäfte durch Einforderung einer Vereinskaution von je Fr. 100’000.- sowie die schiedsgerichtliche Beurteilung von Forderungsstreitigkeiten aus Geschäftsabschlüssen.