Umfeldanalyse

Die Umfeldanalyse ist ein Werkzeug, um festzustellen, ob ein Objekt Erfolg verspricht. Stellen Sie sich einmal vor, Sie wollen ein Lebensmittel-Supermarkt eröffnen. Dann können Sie an den Ortsrand gehen oder Sie eröffnen mitten im Ort. Was ist besser? Dafür nutzen Sie die Umfeldanalyse. Zwei Faktoren sind von Beginn an klar. Innerorts ist ein flächenmässig kleineres Geschäft sinnvoll. Meist sind Parkplätze eher knapp und es lebt überwiegend von Kunden, die zu Fuss kommen. Liegt es ausserhalb kann das Lokal grösser sein, weil die überwiegenden Kunden mit dem Auto kommen. Hierbei geht es um den Abtransport der gekauften Waren, denn Fussgänger machen kleinere Einkäufe wie Autofahrer.

Jetzt brauchen Sie Daten aus Ihrem Umfeld, beispielsweise wie die Ware geliefert werden kann. Gibt es Einschränkungen für LKW’s bei der Zufahrt bezüglich der Grösse oder des Gewichtes? Ist am Geschäft selber genug Platz vorhanden?

Gibt es Konkurrenz vor Ort? Falls ja, wie weit ist diese Konkurrenz weg? Je nachdem welche Geschäfte in der Nähe sind, könnte es für mein Projekt ein Vorteil oder ein Nachteil sein?

Wie sieht die Struktur der möglichen Käufer in meiner Nachbarschaft aus? Wohnen hier überwiegend junge Leute, die tagsüber arbeiten? Gibt es Familien oder Rentner, die sich über ein zu Fuss zu erreichendes Geschäft freuen würden?

Je nach Projekt weichen die zu klärenden Fragen natürlich ab. Sie bekommen die Daten, indem Sie sich gründlich in der Nachbarschaft umschauen. Sie können mit andren Fussgängern reden, Personen in der Gegend anrufen oder Fragebögen verteilen. Es gibt sogar professionelle Firmen, die eine solche Umfeldanalyse für Sie durchführen.