Pflichten der Gesellschafter einer GmbH - Betriebswirtschaft24.com

Pflichten der Gesellschafter einer GmbH

Welche Pflichten haben die Gesellschafter einer GmbH?

Von Gesetzes wegen besteht:

1. Die Einzahlungspflicht. Bei der Gründung muss jeder Gesellschafter wenigstens 50 % seiner Einlage einzahlen. Im Gegensatz zur AG können bei der GmbH den Gesellschaftern durch fakultative Statutenbestimmungen noch folgende Verpflichtungen auferlegt werden:

2. Die Nachschusspflicht. Die Höchstgrenze muss in den Statuten festgelegt sein (ohne Begrenzung wäre die Gesellschaft keine GmbH mehr!). Nachschüsse dürfen nur zur Deckung von Bilanzverlusten, nicht aber zur Bildung von neuem Stammkapital eingefordert werden.

3. Die Nebenleistungspflichten. Sie können in Lieferung oder Bezugsverpflichtungen, Verpflichtungen zu Arbeitsleistungen, Verpflichtungen zur Einhaltung von Mindestpreisen u.a. bestehen. Diese Nebenleistungspflichten können beispielsweise bei Kartellen noch wichtiger sein als die Einzahlungspflicht.


Ähnliche Artikel