Gründung einer Genossenschaft - Betriebswirtschaft24.com

Gründung einer Genossenschaft

Wie wird eine Genossenschaft gegründet?

Die Gründung erfordert:

1. Die Aufstellung der Statuten durch mindestens sieben Gründer. Zum notwendigen Inhalt der Statuten gehören die Angaben über Firma, Sitz, Zweck, Organisation und Vertretung sowie über die Leistungspflichten der Genossenschafter wie auch die Form der Bekanntmachungen. Die wichtigsten fakultativen Bestimmungen sind: die Schaffung eines Genossenschaftskapitals durch Genossenschaftsanteile, die Sacheinlagen und Übernahmen (qualifizierte Gründung), die Regelung der persönlichen Haftung sowie der Nachschusspflicht und die Verwendung des Rechnungsüberschusses. Im Gegensatz zur AG sind nur schriftliche Statuten, nicht aber die öffentliche Beurkundung notwendig.

2. Die Konstituierung der Genossenschaft. An der konstituierenden Versammlung müssen die Statuten (bei einer qualifizierten Gründung auch der Gründerbericht) genehmigt und die Organe bestellt werden.

3. Die Eintragung ins Handelsregister und die Publikation im „Schweiz. Handelsamtsblatt“. Damit wird die Genossenschaft zur juristischen Person und erlangt ihre Rechtsfähigkeit.


Ähnliche Artikel