Einfache Gesellschaft - Betriebswirtschaft24.com

Einfache Gesellschaft

Wenn sich zwei oder mehrere Personen zur Erreichung eines gemeinsamen Zweckes mit gemeinsamen Kräften (Arbeitsleistung) oder Mitteln (Kapital) vertragsmäßig verbinden, entsteht eine Gesellschaft.

Soll unter einer eigenen Firma ein Handels-, Fabrikations-oder ein anderes nach kaufmännischer Art geführtes Gewerbe betrieben werden, so liegt eine Handelsgesellschaft vor. Wenn die Gesellschaft keine eigene Firma hat und somit auch nicht ins Handelsregister eingetragen wird, so daß sie nach außen gar nicht als Gesellschaft in Erscheinung tritt, handelt es sich um eine einfache Gesellschaft. Während die Führung eines Handels-, Fabrikations- oder eines andern kaufmännischen Gewerbes als Zweckbestimmung geradezu zum Wesen einer Handelsgesellschaft gehört, liegt die Besonderheit der einfachen Gesellschaft darin, daß sie nicht unbedingt wirtschaftliche Zwecke verfolgen muß, sondern auch für ideelle Zwecke gebildet werden kann. Das hervorstechende Merkmal der einfachen Gesellschaft ist aber, daß sie nach außen nicht in Erscheinung tritt, weil sie keine eigene Firma hat.

Die einfache Gesellschaft ist in der Regel als Gesellschaft von vorübergehender Dauer gedacht, die gegründet wird, um gemeinschaftlich ein größeres Geschäft abzuwickeln (mehrere Bauunternehmungen schließen sich zu einer einfachen Gesellschaft zusammen, um gemeinschaftlich ein großes Bauvorhaben durchzuführen; eine Mehrzahl von Banken übernimmt als einfache Gesellschaft die gemeinschaftliche Emission eines großen Anleihens). Wenn sie nur von vorübergehender Dauer sein soll, wird die einfache Gesellschaft auch etwa als Gelegenheitsgesellschaft bezeichnet.

Das Gesetz überläßt es den Gesellschaftern weitgehend, das Verhältnis unter sich, das heißt Pflichten und Rechte der Gesellschafter im Vertrag, nach freiem Ermessen zu regeln. Für den Fall, daß es die Gesellschafter unterlassen, ihre gegenseitigen Beziehungen im Vertrage selbst zu regeln, gelten die nachfolgenden gesetzlichen Bestimmungen.