Äquivalenzeinkommen

Äquivalenzeinkommen: Was genau bedeutet das?

Was ein „Einkommen“ ist, das ist natürlich bekannt und auch das Wort „Äquivalenz“- oder das entsprechende Adjektiv „äquivalent“- haben die meisten vermutlich schon einmal gehört. Was aber bedeutet „Äquivalenzeinkommen“? Das Äquivalenzeinkommen (manchmal mit „ÄE“ abgekürzt) ist eine „rechnerische Grösse“ bzw. bezeichnet sozusagen lediglich ein „fiktives“ Einkommen und zwar dasjenige , das eine jede in einem Haushalt lebende Person- für den Fall, dass sie erwachsen wäre und in einer anderen, eigenen Wohnung lebt, benötigen würde, um für sich den gewohnten und gleichwertigen (also äquivalenten) Lebensstandard aufrecht erhalten zu können.

Zu diesem Zweck werden alle Einkommen addiert und anschliessend einem ziemlich komplizierten System folgend gewichtet. Und wozu das alles? Verwendung findet die Grösse „Äquivalenzeinkommen“insbesondere dann, wenn es um so wichtige und gesellschaftlich relevante Themen wie „Einkommensverteilung“ und „Einkommensungleichheit“ geht.


Ähnliche Artikel