Abrüstung

Mit Abrüstung werden alle Prozesse bezeichnet, die eine Begrenzung, Verminderung oder Einstellung von Aufrüstung zum Inhalt haben. Das Ergebnis ist, dass die militärische Stärke (militärische Leistungen) und die Ausgaben für Rüstung und Rüstungsforschung (Militärausgaben) reduziert werden. Weiters werden Anreize zum weiteren Aufrüsten vermieden. Dazu gehören Massnahmen zur Truppenbegrenzung oder –reduzierung, Massnahmen zur Abschaffung bestimmter Waffen- oder Kampfmittelarten (zum Beispiel biologische Waffen) sowie Massnahmen zur regionalen Verdünnung oder finanziellen Begrenzung von Rüstungsausgaben. In der Regel werden derartige Massnahmen nach langen internationalen Verhandlungen in zwischenstaatlichen Verträgen festgelegt. Die allgemeine und vollständige Abrüstung ist das (utopische) Ziel dieser Verhandlungen. Für eine vollständige und allgemeine Abrüstung wäre eine tiefgehende Veränderung des internationalen Systems, aber auch eine Veränderung innergesellschaftlicher Strukturen – und wahrscheinlich auch des menschlichen Zusammenlebens – nötig.